Impressum Startseite Team Qualifikationen Angebote Galerie Kundenstimmen Dies und Das Kontakt Sitemap Qualifikationen Studium Hundeverhaltensberaterin
Studium (03/2010 - 02/2012) bei ATN “Akademie für Tierheilkunde ATN AG” in der Schweiz
Weiterbildungen
Günther Bloch - Beziehungsgeflechte in Gruppengemeinschaften Hundefarm Eifel - Regeln für ein funktionierendes Zusammenleben - Aggression, Aggressivität und Beutefangverhalten - Aggressive Kommunikation/Drohverhalten und Einschätzungen - zur Auseinandersetzung um Ressourcen - Beziehungsbildung durch Spiel - Wichtige Umgangsregeln für Haus, Garten und Spaziergang - Praxis: Beeinflussung von leinenaggressiven Hunden - Aggressionvorbeugung
Günther Bloch Vortragsabend (Wölfe/Gruppenverbände/Kastration Udo Gansloßer
Vortragsabend “natürlich aggressiv” Entschlüsselung eines Tabus - Wann Aggression gesund ist.
Vortragsabend “Mein Haus, mein Spaziergang, mein Mensch” - der Hund in Haus und Hof
Michael Grewe Workshop Jagdverhalten unserer Haushunde Canis
Vortragsabend (Hundeerziehung und Regeln zum Zusammenleben (Mensch/Hund)
Seminar “Erziehung problematischer Hunde” - Fallbeispiele - Lösungsmodelle - Praxis
Vortragsabend “Klasse statt Rasse” Inhalt: Rassehunde, deren Entstehung und ursprüngliche Verwendung, sowie über ihre Rolle als heutiger Familienhund
Thomas Baumann        Semnar “Bissiger Hund, was nun?”: Umgang mit aggressiven Verhaltensweisen dogworld        bei bissigen Hunden (Beschädigungsbeißen). Abgrenzung nicht angemessener        gegenüber tolerierbarer Aggression.        - genetische, rassespezifische Disposition        - gesundheitliche Störungen, Schmerzen        - soziale Stressoren: inner-, zwischenartlich        - Angstfaktor der Aggression        - Lustfaktor der Aggression        - Beißhemmung: Dichtung und Wahrheit        - Der gewaltige Unterschied: deffensive/offensive Aggression        - Umgangsstrategien, - methoden, Hilfsmittel
Nadin Matthews Workshop “Verbindlicher Rückruf ist keine Frage” dogument Ein sicherer Rückruf ist die schwierigste Disziplin im Hundetraining. Das echte Leben  kommt oft überraschend aus dem Nichts und hat viele Gesichter. Hasen, Rehe, andere Hunde, Menschen, ein altes Brötchen am Wegesrand, viele Reize, die es einem Hund schwer machen, zu kommen, wenn er gerufen wird. Oft bleibt es im Training bei einer netten Einladung, die der Hund nicht mehr annimmt, wenn es etwas Interessanteres gibt.
Anita Balser Rudelharmonie nach HundeTeamSchule® Hundeteamschule Führen und Lenken eines Rudels Ein Rudel Hunde! Es kann das grösste Glück bedeuten, es kann unüberwindbare Konflikte mit sich bringen, es kann Entscheidungen nötig machen, vor allem aber bedeutet es Arbeit. Wir sollten lernen zu beobachten und zu begreifen, Rollen und Funktionen anerkennen und unterstützen und Herausforderungen wie eine echte Führungspersönlichkeit angehen. Kommunikation & Konzentration Wie kann ich Verhaltensweisen meines Hundes durch Beobachtung vorhersagen? Wie kann ich meinen Hund beruhigen und konzentrieren? Bei dieser Arbeit wird weit- gehend über Führungselemente gearbeitet, es wird auf Hilfsmittel wie Futter oder Spielzeug bewusst verzichtet.
Udo Gansloßer Kastration und Verhalten beim Hund Sophie Strodtbeck Einzelfelle Welche Gründe sprechen für und welche gegen eine Kastration beim Hund! Was sind die Folgen und „Nebenwirkungen“ eines solchen Eingriffs in den Hormonhaushalt. Wann macht eine Kastration zur Verhaltenskorrektur Sinn. Hunde aus dem Ausland Hunde aus dem Ausland bringen besondere Erfahrungen und eine Vorgeschichte mit! Viele Verhaltensmuster sind hier nicht mehr beeinflussbar. Aus welchem Grund wird in diesem Seminar aus verhaltensbiologischer Sicht erklärt. Zusätzlich werden wir auf die besonderen Erkrankungen eingehen, die immer wieder auftreten und ebenfalls das Verhalten stark beeinflussen können. Das Seminarziel ist ein besseres Verständnis für Hunde aus dem Ausland und ihr Ver- halten. Es werden Möglichkeiten und Grenzen im Training aufgezeigt. Sophie Strodtbeck Abendvortrag: Vom Welpen zum Senior - Einzelfelle “Einmal quer durchs Hundeleben”
Und dann waren da noch ....
Mirko Tomasini Sprachfreie Kommunikation mit dem Hund Dr. U. Blaschke-Berthold Hundeerziehung stark gemacht - Verstärker entschlüsseln und richtig einsetzen Entspannung bei Hunden  (Zertifikat) Uta Kielau “Leadership” - Der kompetente Hundeführer (Zertifikat) Karin Jansen Themenabend - Stress bei Hunden Marlies Hand Bachblüten bei Tieren (Zertifikat) Maria Hense Begegnungstraining / Kommunikationstraining (Zertifikat) Celina del Amo Webinar “Gefahreneinschätzung und Trainingsgestaltung bei Hunden mit Aggressionsproblemen” (Zertifikat) Webinar “Welpen - Fachgerechte Förderung in den ersten 12 - 16 Lebens- wochen” (Zertifikat) Hans Schlegel Schlegel Live 2012 Schlegel Live 2013
Angelika Lanzerath Workshop “Umgang mit Problemhunden” Hundefarm Eifel Der sogenannte „Problemhund“ zeigt in der Regel arttypisches Verhalten. Das heißt für ihn sind die gezeigten Verhaltensauffälligkeiten wie beispielsweise aggressive Kom- munikation völlig natürlich. Probleme jedoch bereiten sie seinem Menschen und/oder der Umwelt. An Hand vom gezeigten Problemverhalten (reale Fälle) werden Problem- lösungen erarbeiten. Durch eine genaue Verhaltensanalyse wird aufgezeigt, mit wel- chen Veränderungen im Verhalten des Menschen im Umgang mit seinem Hund die Verhaltensauffälligkeit des Hundes korrigiert werden kann. Wichtig ist hierbei, nicht an den Symptomen „herum zu doktern“ sondern die Ursachen zu erkennen.
Einwöchige Fortbildung im Hundezentrum Baumann Thema: Praxis, Praxis, Praxis    Methoden u. Hilfsmittel in Erziehung u. Verhaltenstherapie
Bina Lunzer Workshop “Leinezerren loswerden” - Seminar für Hundetrainer
Hundeschule für Hamburg/Halstenbek/Pinneberg/Appen/Uetersen   |     www.teamaufsechspfoten.de    |     Kontakt: (040) 180 84 940